Datenschutz-Bestimmungen

Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist folgendes Unternehmen verantwortlich:

Hammerman-Tech spółka z ograniczoną odpowiedzialnością spółka komandytowa ( Hammerman-Tech sp. z o.o. sp.k. ) mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin, mit zusätzlichem Geschäftssitz in Posen, ul. Szczepankowo 117/1, 61-306

Nummer KRS (Landesgerichtsregister): (KRS 0000640152)

Der o.g. Subjekt ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf sichere Weise und in Übereinstimmung mit geltendem Recht verantwortlich.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten habe?

In allen Angelegenheiten, die die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen betreffen, können Sie:

an folgende E-Mail-Adresse schreiben: k.czaja@hammerman-tech.de

folgende Telefonnummer anrufen: 0048 609603851

per Post an die Adresse:

oder persönlich bei: 66-620 Gubin, ul. Kresowa 284 lub 61-306 Poznań, ul. Szczepankowo 117/1

Der Verantwortliche hat keinen Datenschutzbeauftragten oder seinen Vertreter bestellt.

Was ist die Quelle meiner Daten - woher werden sie gesammelt?

Wir erhalten personenbezogene Daten direkt von Ihnen. Wenn Sie Metallkonstruktionen oder Teile davon kaufen, stellen Sie uns Ihre Daten zur Verfügung, da dies für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages notwendig ist. Wir erhalten auch personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wenn wir die Dienste von Unternehmen in Anspruch nehmen, die für unseren Geschäftsbetrieb notwendige Dienstleistungen erbringen.

Was ist der Umfang der vom Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten und der Zweck der Verarbeitung?

Der Gegenstand der Tätigkeit des Verantwortlichen ist die Herstellung von Metallkonstruktionen und deren Teilen sowie deren Verkauf. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zu unterschiedlichen Zwecken, in unterschiedlichem Umfang und auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen, wie in der DSGVO definiert. Die Frist für die Speicherung von personenbezogenen Daten ist ebenfalls unterschiedlich. Um Ihnen eine möglichst übersichtliche Information zu geben, haben wir diese Informationen nach dem Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gruppiert.

Vertragsabschluss über den Kauf von Metallkonstruktionen und deren Teilen

Zu diesem Zweck werden die personenbezogenen Daten hauptsächlich verarbeitet, um:

einen Vertrag über den Kauf von Metallkonstruktionen und deren Teilen abzuschließen. Fordert der Kunde eine MwSt.-Rechnung für eine natürliche Person (Verbraucher) oder eine MwSt.-Rechnung (für einen Unternehmer) an, werden seine personenbezogenen Daten auch zu diesem Zweck vom Verantwortlichen verarbeitet.

Umfang der Daten

Zur Erfüllung des Vertrages verarbeitet der Verantwortliche die folgenden personenbezogenen Daten:

a) Verbraucher - Name, Nachname, Adresse, Telefonnummer,

b) Unternehmer - Vorname, Nachname, Name der ausgeübten Geschäftstätigkeit, Steuernummer NIP, Adresse der ausgeübten Geschäftstätigkeit.

Rechtsgrundlage.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Erfüllung eines Kaufvertrages über Metallkonstruktionen und deren Teile zwischen Hammerman-Tech sp. z o.o. sp. k. und dem Kunden/Vertreter des Vertragspartners(Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zeitraum, der erforderlich ist, um den Kauf der von Ihnen erworbenen Produkte zu verwalten, einschließlich etwaiger Rücksendungen, Beschwerden oder Ansprüche in Bezug auf ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung. Wir verarbeiten die Daten längstens bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Ansprüche aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag erlöschen (wir verarbeiten personenbezogene Daten maximal 2 Jahre ab dem Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrages).

Bestellung eines Produkts in Form von Metallkonstruktionen und Teilen davon

Zu diesem Zweck verarbeiten wir personenbezogene Daten, um:

- das Produkt auf Wunsch des Kunden/des Vertreters des Geschäftspartners bestellen

- den Kunden/den Vertreter des Geschäftspartners zu kontaktieren, um ihn über die Verfügbarkeit des Produkts zu informieren.

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck werden folgende Kundendaten verarbeitet: Vorname, Nachname, das gewünschte Produkt, Kontakttelefonnummer, E-Mail-Adresse. Im Falle des Vertreters des Geschäftspartners: Vorname, Nachname, Name der ausgeübten Tätigkeit, gewünschtes Produkt, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Erfüllung eines Kaufvertrages über Metallkonstruktionen und deren Teile zwischen der Firma Hammerman-Tech sp. z o.o. sp. k. und dem Kunden/Vertreter des Geschäftspartners (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden unmittelbar nach Ausführung der Bestellung, spätestens 24 Monate nach der Bestellung gelöscht. Sollten Sie an dem Angebot nicht interessiert sein, werden Ihre personenbezogenen Daten für 6 Monate nach der letzten Kontaktaufnahme verarbeitet.

Beanstandung von Waren oder Dienstleistungen

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

- Abwicklung des Reklamationsverfahrens, einschließlich der Klärung der Berechtigung der Ansprüche des Kunden, des Vertreters des Geschäftspartners

- Erfüllung der Ansprüche des Kunden/des Vertreters des Geschäftspartners (z.B. Rückerstattung des Preises, Zusendung mangelfreier Ware usw.).

Umfang der Daten

Um die Reklamation des Kunden zu bearbeiten, verarbeitet der Verantwortliche folgende personenbezogene Daten: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Informationen über die beanstandete Ware (z.B. Quittungs- oder MwSt.-Rechnungsnummer) und die Transaktion.

Um den Anspruch des Vertreters des Geschäftspartners zu bearbeiten, verarbeitet der Verantwortliche folgende personenbezogene Daten: Vorname, Nachname, Name der ausgeübten Geschäftstätigkeit, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Informationen über die beanstandete Ware (z.B. Quitt) und das Geschäft.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um die dem Verantwortlichen durch die gesetzlichen Bestimmungen auferlegte Verpflichtung zu erfüllen (Ausübung der Rechte des Käufers im Rahmen der Gewährleistung) (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. c) der DSGVO)

Aufbewahrungsfristen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten für die Dauer der Reklamationsprüfung. Die maximale Aufbewahrungsfrist für Daten zu diesem Zweck beträgt 2 Jahre ab dem Datum des Kaufs oder der Bereitstellung des Dienstes

Überwachung

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

- Schutz der Mitarbeiter des Verantwortlichen,

- Schutz des Eigentums des Verantwortlichen.

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck verarbeiten wir personenbezogene Daten, darunter: Bilder von Personen, die das Gelände der Firma Hammerman-Tech sp. z o.o. Sp.k. in Gubin und an einem weiteren Geschäftssitz in Poznań sowie das Gelände des Sitzes der Hammerman s.c. betreten.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen, die Mitarbeiter und das Eigentum des Verantwortlichen vor rechtswidrigen Handlungen Dritter zu schützen (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Aufbewahrungsfristen

Wir speichern Überwachungsdaten in der Regel für einen Zeitraum von 90 Tagen, jedoch nicht länger als 180 Tage.

Kontakt mit dem Kunden/dem Vertreter des Geschäftspartners – Bearbeitung von Beschwerden, Wünschen, Anfragen

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

- Prüfung der Beschwerde oder Antwort auf einen Antrag oder eine Anfrage,

- Aufbau einer positiven Beziehung zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden/dem Vertreter des Geschäftspartners

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den eingereichten Anfragen, sowie Daten über die Nutzung der Produkte des Verantwortlichen oder den Kauf von Waren, die der Grund für die Reklamation oder Anfrage sind, und Daten, die in den der Reklamation oder Anfrage beigefügten Dokumenten enthalten sind.

Rechtsgrundlage

Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte rechtliche Interesse des Verantwortlichen, das in der Verbesserung der Produktqualität und der besseren Anpassung des Angebots an die Bedürfnisse der Käufer besteht. Darüber hinaus ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen durch den Aufbau positiver Beziehungen zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden gerechtfertigt, die auf Zuverlässigkeit und Loyalität beruhen(Art. 6 Abs. 1 lit. f) der DSGVO).

Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten für die Zeit, die notwendig ist, um auf die Anfrage, die Reklamation oder den Antrag des Kunden/des Vertreters des Geschäftspartners zu antworten, nicht länger als 12 Monate ab dem Datum ihrer Einreichung. Die personenbezogenen Daten werden dann gelöscht.

Rechnungswesen, Buchhaltung

Zu diesem Zweck werden die Daten verarbeitet, um die Buchhaltung und die Lagerdokumentation zu führen, die MwSt.-Aufzeichnungen zu führen, die monatlichen und jährlichen Steuererklärungen vorzubereiten, die Berichte an das statistische Amt zu erstellen, die Jahresabschlüsse vorzubereiten.

Umfang der Daten

Wenn wir eine MwSt.-Rechnung oder eine Quittung ausstellen, sind wir nach geltendem Recht verpflichtet, diese Dokumente aufzubewahren und darin enthaltene personenbezogene Daten (u.a.: Vorname, Nachname, Adresse, Firmenname, Steuernummer, Geschäftsadresse) für Abrechnungs- und Buchführungszwecke zu verarbeiten.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Notwendigkeit für den Verantwortlichen, die ihm durch das Gesetz auferlegten Verpflichtungen zu erfüllen. (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c der DSGVO).

Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden vom Verantwortlichen für den Zeitraum der Aufbewahrung von Buchhaltungs-, Buchführungs-, Steuer- und Lohndokumentation verarbeitet (z.B. personenbezogene Daten, die sich aus MwSt.-Rechnungen ergeben werden für den Zeitraum der Aufbewahrung von MwSt.-Rechnungen verarbeitet, der durch gesetzliche Vorschriften vorgeschrieben ist, d.h. für 5 Jahre, beginnend mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Frist für die Zahlung der Mehrwertsteuer auf eine MwSt.-Rechnung abgelaufen ist).

Ermittlung, Untersuchung und Durchsetzung von Ansprüchen

Zu diesem Zweck werden personenbezogene Daten verarbeitet, um den Anspruch des Verantwortlichen zu bestimmen, einschließlich der Bestimmung seines Umfangs und der Umstände, unter denen er entstanden ist, um Maßnahmen zur freiwilligen oder zwangsweisen Ausführung des Anspruchs zu ergreifen, sich vor den an den Verantwortlichen gerichteten Ansprüchen Dritter zu verteidigen und die Zwangsvollstreckung der Ansprüche durchzuführen.

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche bestimmte personenbezogene Daten, die zur Feststellung, Geltendmachung und Durchsetzung der Ansprüche erforderlich sind, z.B. Name, Nachname, Daten über die Inanspruchnahme der Dienstleistungen des Verantwortlichen oder der gekauften Waren, das aus der Überwachung gewonnene Bild, andere Daten, die zum Nachweis des Bestehens des Anspruchs, einschließlich des Umfangs des erlittenen Schadens, erforderlich sind.

Rechtsgrundlage

Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen, das in der Feststellung, Verfolgung und Durchsetzung von Ansprüchen und der Verteidigung vor Ansprüchen in Verfahren vor Gerichten und anderen staatlichen Behörden besteht (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Aufbewahrungsfristen

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten bis zur Verjährung der Ansprüche, d.h. maximal 3 Jahre ab dem Zeitpunkt, an dem der Verantwortliche von dem Schaden und der zur Wiedergutmachung verpflichteten Person Kenntnis erlangt hat.

Rückgabe der Ware (Rücktritt vom Kaufvertrag)

Die personenbezogenen Daten werden für folgende Zwecke verarbeitet:

- Abwicklung der Rücksendung der Ware durch den Kunden, den Vertreter des Geschäftspartners

- Rückgabe des gezahlten Verkaufspreises.

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche die folgenden personenbezogenen Daten: E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Lieferadresse, Land, Telefon, Bankkontonummer, Daten aus der MwSt.-Rechnung für eine natürliche Person (falls diese ausgestellt wurde) und im Falle von Vertretern des Geschäftspartners auch Firmenname und Steuernummer.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden/des Vertreters des Geschäftspartners ist für den Verantwortlichen zur Erfüllung seiner gesetzlichen Verpflichtung (Ausübung des Rücktrittsrechts für Fernabsatzverträge durch den Käufer) erforderlich(Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Artikel 6 Absatz 1 lit. c) der DSGVO).

Aufbewahrungsfristen

Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten für die Zeit, die notwendig ist, um den Kauf der vom Kunden/Vertreter des Geschäftspartners gekauften Produkte zu verwalten, einschließlich möglicher Rücksendungen, Reklamationen oder Ansprüche. Der Verantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten spätestens bis zum Erlöschen der Ansprüche aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag (d.h. für maximal 2 Jahre ab dem Abschluss des Kaufvertrags).

Durchführung von Marketingaktivitäten durch Versenden von kommerziellen Informationen per E-Mail.

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um: Marketing von Produkten in Form von Metallkonstruktionen und deren Elementen durch Zusendung von kommerziellen Informationen per E-Mail zu betreiben.

Umfang der Daten: Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche folgende personenbezogene Daten: E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname, Kontakttelefonnummer.

Rechtsgrundlage: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken ist die vom Kunden/vom Vertreter des Geschäftspartners erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten zu diesem Zweck (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO).

Aufbewahrungsfristen: Der für die Verarbeitung Verantwortliche darf die Daten so lange verarbeiten, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft.

Durchführung von Marketing-Aktivitäten in Form der Einsicht in abgeschlossene Projekte für künftige Kunden

Personenbezogene Daten werden verarbeitet, um Marketingaktivitäten für Produkte in Form von Metallkonstruktionen und deren Elementen durchzuführen.

Zu diesem Zweck werden die Daten der Kunden/der Vertreter der Geschäftspartner mit deren Einverständnis an andere Kunden/Vertreter der Geschäftspartner zum Zwecke der Werbung für deren eigene Produkte übermittelt.

Umfang der Daten

Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche folgende personenbezogene Daten: Adresse des Kunden/ des Vertreters des Geschäftspartners

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken ist die vom Kunden/vom Vertreter des Geschäftspartners erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten zu diesem Zweck (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO).

Aufbewahrungsfristen: Der Verantwortliche darf die Daten so lange übermitteln, bis die Zustimmung zur Datenübermittlung widerrufen wird.

IT-Service

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um die ordnungsgemäße Erbringung von IT-Service durch den Verantwortlichen, das ordnungsgemäße Funktionieren der Website sowie das ordnungsgemäße Funktionieren von E-Mail, internen Servern usw. zu gewährleisten.

Umfang der Daten

Alle Daten, die der Verantwortliche im Zusammenhang mit dem IT-Service verarbeitet (z.B. Überwachungsdaten, Daten, die über E-Mail und den internen Server verarbeitet werden).

Rechtsgrundlage

Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der IT-Service ist das berechtigte rechtliche Interesse des Verantwortlichen, das darin besteht, die ordnungsgemäße Leistung der Website und der E-Mail, der Dateiserver usw. zu gewährleisten. Darüber hinaus verarbeitet der Verantwortliche personenbezogene Daten zum Zweck der IT-Service im Zusammenhang mit der Einstellung und Beschäftigung von Mitarbeitern sowie im Zusammenhang mit der Durchführung der geschäftlichen Zusammenarbeit mit Vertragspartnern und der Erfüllung von Kundenwünschen (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Aufbewahrungsfristen

Personenbezogene Daten werden für einen Zeitraum von 2 Jahren verarbeitet.

Durchführung der laufenden wirtschaftlichen Tätigkeit durch den Verantwortlichen im Bereich der Herstellung von Metallkonstruktionen und deren Teilen

Zu diesem Zweck verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um:

eine laufende Geschäftstätigkeit im Bereich der Produktion von Metallkonstruktionen und deren Teilen auszuüben, Handelsbeziehungen mit Lieferanten, Kunden und Dienstleistern aufzubauen und zu pflegen,

Handelsverträge im Zusammenhang mit der ausgeübten Geschäftstätigkeit auszuführen, gesetzliche Pflichten des Verantwortlichen zu erfüllen (z.B. Ausstellung von MwSt.-Rechnungen) sowie Ansprüche festzustellen, geltend zu machen und sich von den Ansprüchen zu verteidigen.

Umfang der Daten:

Zu diesem Zweck verarbeitet der Verantwortliche Ihre personenbezogene Daten, einschließlich: Vor- und Nachname, berufliche Position, Firmenname, geschäftliche Korrespondenzanschrift, geschäftliche E-Mail-Adresse und geschäftliche Telefonnummer

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen personenbezogener Daten, das sich aus der Notwendigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Durchführung der wirtschaftlichen Tätigkeiten und Absichten des Verantwortlichen ergibt. Darüber hinaus können als Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten auch die Tätigkeiten zum Zwecke des Abschlusses und der Erfüllung eines Vertrages dienen. (Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO).

Aufbewahrungsfrist

Personenbezogene Daten werden für die Dauer der geschäftlichen Zusammenarbeit gespeichert, maximal für einen Zeitraum von 4 Jahren ab dem Datum des letzten Kontakts zwischen dem Verantwortlichen und dem Vertreter des Geschäftspartners (und länger nur bis zum Erlöschen von Ansprüchen aus dem geschlossenen Vertrag zwischen den Parteien).

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um die Rücksendung von Waren durch den Kunden, den Vertreter des Geschäftspartners und die Rückerstattung des gezahlten Kaufpreises abzuwickeln.

An wen werden meine personenbezogenen Daten übermittelt?

Der Verantwortliche für die personenbezogenen Daten kümmert sich mit größter Sorgfalt um die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten. Aufgrund der Notwendigkeit, vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen und die ordnungsgemäße Funktion von Hammerman-Tech spółka z ograniczoną odpowiedzialnością spółka komandytowa mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin, zusammen mit einem weiteren Geschäftssitz in Posen in der ul. Szczepankowo 117/1, 61-306 Posen werden personenbezogene Daten an die unten angegebenen Personen weitergeleitet.

Dienstleistungsunternehmen, einschließlich IT

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an die Dienstleister weiter, die wir zur Durchführung unserer Geschäfte einsetzen. Die Lieferanten versorgen den Verantwortlichen mit technischen und organisatorischen Lösungen, die ihm die Erbringung von Dienstleistungen für Benutzer und den Organisationsmanagement ermöglichen. Wir übermitteln Daten auch an Unternehmen, die IT-Dienstleistungen für den Verantwortlichen erbringen, einschließlich Anbieter von Servern, auf denen personenbezogene Daten gespeichert werden.

Lieferanten, Partner für logistische Dienstleistungen, Mess- und Montagedienstleistungen

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an Lieferanten und Partner, die für uns Logistikdienstleistungen erbringen, sowie an Partner, die für unsere Kunden Mess- und Installationsdienstleistungen erbringen und an Geschäftspartner, mit denen wir zusammenarbeiten.

Betreuung des Verantwortlichen

Wir können Ihre personenbezogenen Daten an Anbieter von Rechts- und Beratungsdienstleistungen, an diejenigen, die den Verantwortlichen bei der Durchsetzung fälliger Ansprüche unterstützen (insbesondere Anwaltskanzleien), sowie an Unternehmen, die in unserem Auftrag Wirtschaftsprüfungsleistungen erbringen, weitergeben.

Staatliche Behörden

Wir stellen Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung, wenn wir von zuständigen staatlichen Behörden, insbesondere von Organisationseinheiten der Staatsanwaltschaft, der Polizei, den Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, den Präsidenten des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz oder den Präsidenten des Amtes für elektronische Kommunikation dazu aufgefordert werden.

Werden meine Daten außerhalb der Europäischen Union übermittelt?

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nicht außerhalb der Europäischen Union.

Liegt es in meiner Verantwortung, Daten bereitzustellen?

Die Angabe bestimmter personenbezogener Daten ist notwendig, um unsere Waren zu erwerben. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig und für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages nicht erforderlich. Erforderliche Angaben sind im Vertrag oder Kontaktformular als obligatorisch gekennzeichnet. Die Folge der Nichtbereitstellung dieser Daten ist die Unmöglichkeit, Ihnen Waren zu verkaufen. Abgesehen von den als verpflichtend gekennzeichneten Daten ist die Angabe weiterer personenbezogener Daten freiwillig.

Welche Rechte habe ich?

Der Verantwortliche sorgt in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Ausübung Ihrer Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten, wie unten beschrieben. Sie können Ihre Rechte unter den angegebenen Kontaktdaten ausüben:

  1. E-Mail-Adresse: k.czaja@hammerma-tech.de

  2. Telefonnummer: 0048 609603851

  3. per Post an die Adresse:

Hammerman-Tech spółka z ograniczoną odpowiedzialnością spółka komandytowa mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin, und an einem weiteren Geschäftssitz in Posen in der ul. Szczepankowo 117/1, 61-306 Posenund Hammerman spółka cywilna mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin

  1. oder persönlich bei:

Hammerman-Tech spółka z ograniczoną odpowiedzialnością spółka komandytowa mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin, und an einem weiteren Geschäftssitz in Posen in der ul. Szczepankowo 117/1, 61-306 Posen und Hammerman spółka cywilna mit Sitz in Gubin, ul. Kresowa 284, 66-620 Gubin.

Recht auf Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht, die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketingzwecke zu widerrufen (d.h. wenn Sie der Weitergabe Ihrer Adresse zum Zwecke der Einsicht in die abgeschlossenen Projekte durch andere Kunden/Vertreter der Geschäftspartner zugestimmt haben). Der Widerruf der Einwilligung wird mit dem Zeitpunkt des Widerrufs wirksam. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die von uns bis zum Widerruf rechtmäßig durchgeführte Verarbeitung nicht berührt. Ein Widerruf der Einwilligung hat für Sie keine negativen Folgen.

Recht auf Widerspruch gegen die Datenverwendung

Sie haben das Recht, der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen, wenn wir Ihre Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen verarbeiten.

Erweist sich Ihr Widerspruch als begründet und haben wir keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, werden wir Ihre Daten, gegen deren Verwendung Sie Widerspruch eingelegt haben, löschen.

Rechtsgrundlage: Artikel 21 DSGVO

Das Recht auf Löschung von Daten (das sogenannte „Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, zu verlangen, dass alle oder einige Ihrer personenbezogenen Daten gelöscht werden. Eine Aufforderung zur Löschung aller personenbezogenen Daten wird von uns wie eine Aufforderung zur Löschung Ihres Kontos behandelt.

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

  1. Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung widerrufen haben, soweit personenbezogene Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet wurden,

  2. Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind,

  3. sie der Nutzung Ihrer Daten widersprochen haben und Ihrem Widerspruch stattgegeben wurde,

  4. Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet werden.

Trotz Ihrer Aufforderung zur Löschung können wir bestimmte personenbezogene Daten aufbewahren, soweit dies für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für personenbezogene Daten wie Ihr Vorname, Nachname und Ihre E-Mail-Adresse, die wir zum Zwecke der Bearbeitung von Beschwerden und Reklamationen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Dienste speichern.

Rechtsgrundlage: Artikel 17 DSGVO

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung

Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken. Wenn Sie eine solche Anfrage stellen, werden wir Sie von der Nutzung bestimmter Funktionalitäten oder Dienste, deren Nutzung die Verarbeitung der von der Anfrage erfassten Daten beinhaltet, solange abhalten, bis die Anfrage bearbeitet ist.

Sie haben das Recht, in den folgenden Fällen eine Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten anzweifeln – in diesem Fall schränken wir die Nutzung für den Zeitraum ein, den wir benötigen, um die Richtigkeit Ihrer Daten zu überprüfen, jedoch nicht länger als für 7 Tage,

  2. wenn die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist und Sie anstelle der Löschung die Einschränkung der Nutzung verlangen,

  3. wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir sie erhoben oder genutzt haben, nicht mehr erforderlich sind, sie aber von Ihnen zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen benötigt werden,

  4. wenn Sie der Verwendung Ihrer Daten widersprochen haben; in diesem Fall gilt die Einschränkung für den Zeitraum, der erforderlich ist, um zu prüfen, ob aufgrund Ihrer besonderen Situation der Schutz Ihrer Interessen, Rechte und Freiheiten die Interessen überwiegt, die wir mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verfolgen.

Rechtsgrundlage: Artikel 18 DSGVO

Recht auf Zugriff auf Daten

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, und wenn dies der Fall ist, haben Sie das Recht:

  1. Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten zu erhalten,

  2. Auskunft zu erhalten über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern dieser Daten, die vorgesehene Dauer der Speicherung Ihrer Daten oder die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, Ihre Rechte nach der DSGVO und Ihr Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die Quelle dieser Daten, die automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, und die im Zusammenhang mit der Übermittlung dieser Daten außerhalb der Europäischen Union angewandten Garantien,

  3. eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

Rechtsgrundlage: Artikel 15 DSGVO

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten zu berichtigen (wenn sie unrichtig sind) und zu ergänzen (wenn sie unvollständig sind)

Rechtsgrundlage: Artikel 16 DSGVO

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, zu erhalten und diese an einen anderen Verantwortlichen Ihrer Wahl zu übermitteln, z. B. an einen anderen Betreiber ähnlicher Dienste. Sie haben auch das Recht zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen solchen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch möglich ist.

Rechtsgrundlage: Artikel 20 DSGVO

Wie lange haben wir Zeit, Ihrer Anfrage nachzukommen?

Wenn Sie in Ausübung der vorgenannten Rechte ein Verlangen an uns richten, werden wir diesem unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Zugang, nachkommen oder die Erfüllung ablehnen. Sollten wir jedoch aufgrund der Komplexität der Anfrage oder der Anzahl der Anfragen nicht in der Lage sein, Ihrer Anfrage innerhalb eines Monats nachzukommen, werden wir ihr innerhalb von weiteren zwei Monaten nachkommen, indem wir Sie im Voraus über die beabsichtigte Verlängerung informieren.

Recht auf Einreichung einer Beschwerde

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Gesetz verstößt, können Sie eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen einreichen. Die Beschwerde kann beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten eingereicht werden (Büro des Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, ul. Stawki 2, 00-193 Warszawa).

Cookie Richtlinie

Durch die Verwendung der Website in der Domain https://www.hammerman-tech.pl/ und https://www.hammerman-tech.de/, https://www.hammerman-tech.com/stimmen Sie der Installation von Cookies auf dem Endgerät der Person, die die Website nutzt, und der Verwendung von Cookies durch sp. z o.o. sp.k. mit Sitz in Gubin mit zusätzlichem Geschäftssitz in Posen, gemäß dieser Richtlinie zu. Die Zustimmung erteilen Sie uns durch Ihre Browsereinstellungen. Wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind, sollten Sie die Einstellungen Ihres Browsers entsprechend ändern oder auf die Nutzung der Website verzichten (mehr Informationen - siehe unten).

  1. Was ist ein Cookie?

„Cookies“ (Kekse) sind individuelle, kleine Textdateien, die von den von Ihnen besuchten Websites gesendet und auf Ihren Computer heruntergeladen werden. Die in diesen Dateien enthaltenen Informationen können nur von der Website gelesen werden, die sie erstellt hat. Dadurch kann die Website nicht auf andere Dateien auf Ihrem Computer zugreifen.

  1. Zu welchem Zweck verwenden die Websites und Cookies?

Die auf den Websites https://www.hammerman-tech.pl/ und https://www.hammerman-tech.de/, https://www.hammerman-tech.com/verwendeten Cookies ermöglichen die Messung der Nutzeraktivitäten auf der Website. Wir verwenden Cookies, um die Funktionsweise der Website anzupassen und zu verbessern. Cookies ermöglichen auch die Untersuchung von Benutzerpräferenzen und damit die ständige Verbesserung der Qualität unserer Dienstleistungen. Wir verwenden keine Cookies, um Sie per Telefon, E-Mail oder Post zu kontaktieren. Wir verwenden keine verhaltensbezogenen Cookies auf unseren Websites.

  1. Welche Cookies verwenden wir?

Auf https://www.hammerman-tech.pl/und https://www.hammerman-tech.de/, https://www.hammerman-tech.com/können zwei Arten von Cookies verwendet werden:

  1. Session-Cookies - sie verbleiben auf dem Gerät des Benutzers, bis er die Website verlässt oder den Internetbrowser ausschaltet,

  2. Permanente Cookies - sie bleiben auf dem Gerät des Benutzers für die in den Dateiparametern angegebene Zeit oder bis sie manuell vom Benutzer gelöscht werden.

  1. Kann ich die Annahme von Cookies verweigern?

Das Speichern und Senden von Cookies wird von Webbrowsern durchgeführt und ist für den Benutzer nicht sichtbar. Die meisten verwendeten Browser akzeptieren diese standardmäßig. Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er die Speicherung von Cookies generell oder für bestimmte Fälle ablehnt. Sie können dies über die Einstellungen in Ihrem Browser tun. Bevor Sie sich dazu entschließen, sollten Sie jedoch bedenken, dass viele Cookies Ihnen bei der Nutzung einer Website helfen. 

  1. Wie kann ich Cookies deaktivieren?

Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in den Einstellungen und in der Dokumentation Ihres Webbrowsers.

  1. Hammerman-Tech sp. z o.o. sp.k. verwendet externe Cookies, um:

  • allgemeine und anonyme statistische Daten durch die Analysetools von Google Analytics (externer Cookie-Administrator: Google Inc. mit Sitz in den USA) zu erheben;

  • auf der Website eine Karte darzustellen, die den Standort des Büros von Hammerman-Tech sp. z o.o. sp.k. zeigt, mit Hilfe der Website maps.google.com (externer Cookie-Administrator: Google Inc. mit Sitz in den USA);

  • Die Website mit Hilfe des sozialen Netzwerks facebook.com (externer Cookie-Administrator: Facebook Inc. mit Sitz in den USA oder Facebook Ireland mit Sitz in Irland) zu popularisieren;

  • Die auf die Präferenzen des Nutzers zugeschnittene Werbung unter Verwendung eines Online-Werbetools darzustellen - eine Funktion der Google Inc. (Externer Cookie-Administrator: Google Inc. mit Sitz in den USA);

Die Website enthält Links und Verweise auf andere Websites. Hammerman-Tech sp. z o.o. sp.k. ist nicht verantwortlich für die dortigen Datenschutzbestimmungen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die Datenschutzrichtlinien jeder von einem anderen Verantwortlichen betriebenen Website zu überprüfen, wenn Sie die Website besuchen.

Wir verwenden Cookies. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung um weitere Details zu erfahren. Sie können immer die Einstellungen von Cookies in Ihrem Internetbrowser anpassen.