STAHL

Damit sich unsere Zaunanlagen aus Metall durch die herausragende Qualität abheben, legen wir einen großen Wert auf Schmiedestoffe.

Wir arbeiten demzufolge mit Stahl der hohen Güteklasse (S235JR), die später einer Wärmebehandlung unterzogen wird. Wir stellen am meisten schmiedeeiserne Zäune aus den Stäben 12x12mm, Rahmen aus den Profilen 30x30mm, 30x20mm oder 40x60mm und Flacheisen 25x5mm/ 30x5mm her.

Wir sind aber in der Lage immer einen von Ihnen gewünschten Stoff zur Fertigung der Metallzäune, Toranlagen sowie Treppengeländer und Handläufe anzubieten. Wir passen immer individuell bei Beratungsgesprächen eine konkrete Materialstärke an, bevor wir die Produktion anfangen.

Metallzäune und Geländer, die sich in unserem Angebot befinden, können aus verschiedenen Materialien ausgeführt werden. Wir bieten folgende Materialien an:

  • Glattes Material – d.h. glattes Rahmenprofil, glattes Flacheisen, glatte oder/und gedrehte Stäbe;
  • Gehämmertes Material (gekerbtes Material/Hammerschlagmaterial/Zierprofil)- Profil, Flacheisen und Stäbe sind Hammerschlag;
  • Hespeneisen (als U-Profil genannt)

Eben dank der Anwendung der so hochwertigen und haltbaren Stoffe hebt sich jeder Metallzaun durch die besondere Stabilität ab.

Die Art des Materials können Sie in Spalte Zubehör/Material finden. 

Feuerverzinkung

Um die Festigkeit unserer Zäune aus Metall zu heben, werden die Zaunanlegen feuerverzinkt.

Der Korrosionsschutzüberzug jeder Toranlage, jedes Zauns, Treppengeländers sowie Handlaufs besteht aus massivem metallischem Zink und wird gemäß DIN EN ISO 1461 hergestellt. Darin wird in Abhängigkeit von der Materialstärke der Metallzaunkonstruktion eine Mindestschichtdicke in mehreren Abstufungen festgelegt. Der Zinküberzug weist eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit auf. Das Abriebverhalten und Härte sind ausgezeichnet. Auch die Beständigkeit des Gartenzauns ist sehr gut Chemikalien gegenüber (mit Ausnahme von Säuren).

Bei dem Prozess des Feuerverzinkens wird ein entsprechend präpariertes Stahlelement in einem Flüssigzink mit einer Temperatur von 445 - 455 °C eingetaucht. Untrennbar verbindet sich das flüssige Zink im heißen Schmelzbad mit dem zu schützenden Stahl. Vollflächig und lückenlos versiegelt der massive, metallische Zinküberzug mit einer Schichtdicke von etwa 50 bis 150 µm das komplette Werkstück.  Alle Flächen in den Hohlräumen werden auch vollständig geschützt.

Durch die metallurgische Reaktion zwischen Zink und Stahl (FeZn-Legierung) schützt die Feuerverzinkung als einziges Verfahren die Metallzäune dauerhaft wirkungsvoll vor dem Rost und ist mit seinem kathodischen Schutz sogar in der Lage kleinere Beschädigungen zu schließen.

Dabei bleibt das metallische Aussehen des Stahls ebenso wie seine Oberflächenstruktur unverwechselbar erhalten. Je nach dem zum Einsatz kommenden Stahl erscheint der Überzug heller oder dunkler, glänzender oder matter, mit der typischen Zinkblumenzeichnung oder beinahe ohne Zeichnung.

Pulverbesichtung

Die Pulverbeschichtung unserer Toranlagen, Treppengeländer, Handläufe sowie Zäune aus Metall nach DIN EN ISO 12944 ist elektrostatisch in Pulverform auf die Zaunelemente aufgezogen und in einem speziellen Ofen bei 200 Grad Celsius eingebrannt. Dadurch haben Sie die Garantie, den Gartenzaun nie wieder streichen zu müssen.

Unser Angebot umfasst alle RAL-Farben (Glattschicht) und auch Hammerschlagfarben, mit denen jeder Metallzaun angestrichen werden kann.

Die bunten Farben sind als RAL-Farben und Hammerschlagfarben erreichbar. Die Farben sind erreichbar in verschiedenen Formen: matt, seidenglänzend, glänzend oder strukturiert.

Infolge des ganzen Produktionsprozesses werden unsere Metallzäune aus Polen zu den schönsten und stabilsten Zaunanlagen gezählt. Da der Zaunbau die Leidenschaft unserer Kunstschmiede ist, können wir Ihnen gewährleisten, dass Sie mit der Qualität Ihres Zauns zufrieden sein werden.

Produktionsverfahren

 

Durch langjährige Erfahrung und ständige Vervollkommnung der Fertigkeiten unserer Kunstschmiede hat die Produktion der Zaunanlagen das höchste Niveau erreicht.
Der Prozess des Zaunbaus und Herstellung eines Treppengeländers sowie Handlaufs besteht aus drei Phasen: Materialeinkauf, Schweißverfahren und Wärmebehandlung des Materials (d.h. Feuerverzinkung und Pulverbeschichtung). Inzwischen werden noch einzelne Elemente eines Gartenzauns von unseren Kunstschmieden präzise geschmiedet.
Zur Verbindung der Zaunelemente verwenden wir das MIG/MAG-Schweißverfahren. Das ist eine manuelle Methode, die zur Verarbeitung unserer Rohstoffe bestens geeignet ist. Dank dieses Verfahrens zeichnet sich jeder Metallzaun dadurch aus, dass er sehr fest und stabil ist.
Die ausführlichen Informationen über Stahl, der wir zur Fertigung unserer Metallzäune und Toranlagen verwenden, sowie über Feuerverzinkungs- und Pulverbeschichtungsverfahren finden Sie oben.
Das Schweißverfahren unserer Zäune aus Metall können Sie auf Videofilmen anschauen.

Sonderangebot: Bei Bestellung innerhalb von 3 Wochen bekommen Sie eine von drei Sachen GRATIS: einen E-Öffner/einen Briefkasten/ oder 50% Rabatt auf gehämmertes Material! Nach dem Vertragsabschluss erhalten Sie eine technische Zeichnung Ihrer Zaunanlage!

Hammerman 2004. All right reserved